Kat 2

Zurück zur Übersicht

19. Juli 2021

Fermentation - Workshop mit Jugendlichen in Falkensee

„Fermentation ist eine Jahrtausende alte Tradition, die in Kulturen auf der ganzen Welt anwendung findet. Und das nicht ohne Grund: Du kannst damit auf einfache Weise gesunde und besonders aromatische Lebensmittel herstellen.

Das Projekt „Fermentation von Lebensmitteln lernen“ soll Jugendlichen den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln durch das Erlernen von Fermentationsmethoden näherbringen. Durch Fermentation entstehen nicht nur sehr gesunde und bekömmliche Lebensmittel, es ist auch eine natürliche und nachhaltige Technik zur Haltbarmachung und Aufbewahrung von Lebensmitteln. In einem praktischen Teil werden frische, saisonale Lebensmittel fermentiert. Hier beschäftigen wir uns nach Wunsch z.B. mit Joghurt, Sauerteigbrot, Kimchi/Sauerkraut oder sogar veganen Käsealternativen. Während eines Workshop-Teils werden Themen wie Ernährung, die Auswirkungen auf die Umwelt und der Einfluss auf die Gesundheit umweltanalytisch sowie künstlerisch erarbeitet. Das Projekt findet an zwei Wochenenden (19/20.06 und 26/27.06) halbtags im Creativen Zentrums „Haus am Anger“ in Falkensee statt. 

Entsprechend unserem Hygienekonzept ist wird an jedem Workshop-Tag ein negatives Testergebnis der Teilnehmenden benötig, die Teilnehmerzahl ist begrenzt und wir tragen Masken.

Ab 13 Jahre, auch für junge Erwachsene. Die Anmeldungung und Fragen gerne an haus-am-anger@falkensee.de

Link zu der Veranstaltung: Creatives Zentrum – Haus am Anger Falkensee: Wir freuen uns über Ihren Besuch im Haus am Anger! (crea-verein.de)

Lieber Nutzerinnen und Nutzer!

Damit Sie und andere Freude an der Aktion haben, bitten wir Sie, folgende Verhaltensregeln beim Ernten zu beachten:

  • Ernten Sie ausschließlich von Bäumen und Sträuchern, die ein gelbes Band tragen. Denn nur deren Früchte wurden von den Besitzerinnen und Besitzer für die Ernte freigegeben.
  • Sie ernten auf eigene Gefahr!
  • Seien Sie achtsam gegenüber der Natur und respektieren das Eigentum anderer. Gehen Sie behutsam mit den Obstbäumen um.
  • Ernten Sie nur, was – ohne Benutzung von Leitern o.ä. – in Reichweite hängt oder lesen Sie die Früchte vom Boden auf.
  • Achten Sie beim Betreten der Obstwiese auf Bodenunebenheiten, herumliegende Äste oder andere mögliche Gefahrenstellen.
  • Ernten Sie nur so viel, wie Sie tatsächlich verbrauchen können.
  • Prüfen Sie, ob das Obst noch gut ist. Lassen Sie sich von einer braunen Stelle nicht abschrecken. Diese können Sie einfach ausschneiden. Waschen Sie die Früchte vor dem Verzehr gründlich ab.